Zwei-Parteien-Lösung vor dem Durchbruch: Die Linkspartei und der Antisemitismus

Heute ist die neue Ausgabe der Wochenzeitung Jungle World mit einem Schwerpunktthema zur Partei „Die Linke“ und dem Streit um antisemitischen Antizionismus erschienen. Unter anderem finden sich auf den sieben Seiten mein Leitartikel über den Zustand der Linkspartei im Angesicht der Antisemitismusdebatte und die gekürzte Fassung eines Interviews, das ich mit Benjamin Krüger geführt habe. Lesen hier das ganze Interview mit dem Mitbegründer des BAK Shalom.

Die Linkspartei und der AntisemitismusAußerdem finden sich in dem Jungle-Spezial folgende Beiträge:

„Da war viel Scham aber auch Erkenntnis“ – Petra Pau, die Vizepräsidentin des deutschen Bundestages erklärt in einem großen Interview, wie sie sich als ehemalige DDR-Bürgerin und SED-Funktionärin nach der Wende den Themen Israel und Judentum genähert hat, und wieso sie das „eindimensionale Antifaschismusbild“ ihrer Partei falsch findet.

Fast unisono hieß es aus der Linkspartei, die viel beachtete Studie »Antisemiten als Koalitionspartner?« sei „unwissenschaftlich“. Der Sozialwissenschaftler Samuel Salzborn, einer der beiden Autoren, antwortet in der Jungle World auf die Kritik.

Der Kreisvorsitzender der Linkspartei in Bonn, Holger Schmidt, betont im Interview, dass der Vorstand seines Kreisverbandes jede Form des Antizionismus ablehnt, und dass eine Grundsolidarität mit Israel „Teil einer aufgeklärten, linken Position“ sein sollte.

On the Boat again. Die Beschlüsse der Linksfraktion zur zweiten Gaza-Soli-Flotte und wie die Partei darauf reagiert hat, analysiert Alex Feuerherdt.

Was genau ist eigentlich der BAK Shalom und wie ist sein Wirken zu bewerten. Eine Auswertung und ein persönlicher Erfahrungsbericht von Sebastian Voigt, einer der Gründer des Arbeitskreises und Mitautor der Studie »Antisemiten als Koalitionspartner?«

Sie finden den Antizionismus der Linkspartei besonders schlimm? Dann kennen Sie die anderen Linksparteien in Europa nicht! Eine Gegenüberstellung von Thorsten Mense.

Advertisements

One Response to Zwei-Parteien-Lösung vor dem Durchbruch: Die Linkspartei und der Antisemitismus

  1. abumidian sagt:

    Die Gleichsetzung von Antizionismus mit Antisemitismus ist völlig absurd, und die Absurdität wird klar, wenn man sich daran erinnert, dass der Antisemitismus der Ursprung des Zionismus ist. Erklärung? hier:
    http://abumidian.wordpress.com/deutsch/nicht-in-unserm-namen/halevi/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: